Sammlung Hildebrand

Dem Wunsch des Sammlers Steffen Hildebrand entsprechend stellt die G2 Kunsthalle seit März 2015 ausgewählte Werke aus seiner Privatsammlung dauerhaft öffentlich aus. Damit zählt die Sammlung Hildebrand zu den jüngsten, öffentlich zugänglichen Privatsammlungen Deutschlands und ist eine der wenigen ihrer Art in den Neuen Bundesländern. Der persönliche, von individueller Sammelleidenschaft geprägte Charakter der Sammlung unterscheidet sie in ihrem Wesen nach von öffentlichen Institutionen.

Der Schwerpunkt der Privatsammlung liegt im Bereich der Gegenwartsmalerei des 21. Jahrhunderts, erweitert um Plastik, Zeichnung, Druckgrafik und andere Medien. Im Fokus der Sammeltätigkeit steht junge Kunst aus Leipzig. Die sogenannte Neue Leipziger Schule ist mit wichtigen Positionen, teilweise in umfangreichen Werkgruppen vertreten. Werke nationaler und internationaler Künstler bilden einen zweiten bedeutenden Kern der Sammlung.

_DSC1428 installation view with art works by (from left to right) Daniel Steegmann Mangrané, Rirkrit Tiravanija, Anne Imhof and Jeanette Mundt

Parallel zur Sammlungspräsentation realisiert die G2 Kunsthalle Sonderausstellungen in enger Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern. Ein Teil der mehr als 1.000 Quadratmeter großen Kunsthalle wird demnach für Wechselausstellungen genutzt, während auf dem Großteil der Ausstellungsfläche dauerhaft Bestände der Sammlung gezeigt werden.

Die Öffnungszeiten sowie alle Termine für geführte Rundgänge und weitere Informationen zum Besuch der G2 Kunsthalle finden Sie hier.

FAZ Magazin Beitrag von Andreas Platthaus über die Sammlung Hildebrand und die G2 Kunsthalle
Independent Collectors Interview mit Steffen Hildebrand, Sammler und Stifter der G2 Kunsthalle
G2 Kunsthalle @ BMW Art Guide

 

G2 #17

Parallel zur Sonderausstellung  D I S I N F O T A I N M E N T  von Norbert Bisky sind Werke folgender Künstler aus der Sammlung Hildebrand in der G2 Kunsthalle ausgestellt: Richard Deacon, Marcel Dzama, Famed, Henriette Grahnert, Paule Hammer, Katrin Brause, Julius Heinemann, Matthias Hoch, Franziska Holstein, Annika Kleist, Uwe Kowski, Alicja Kwade, Benedikt Leonhardt, Rosa Loy, Anna Nero, Tal R, Daniel Richter, Christoph Ruckhäberle, Tomás Saraceno, Andreas Schmitten, David Schnell, Kristina Schuldt und Erik Swars (Download Liste ausgestellte Werke).

_DSC1392 _MG_3346

Bisher wurden in der G2 Kunsthalle außerdem wichtige Werke folgender Künstler aus dem Sammlungsbestand öffentlich ausgestellt:

Silke Albrecht, Hans Aichinger, Stephan Balkenhol, Tilo Baumgärtel, Benjamin Bergman, Judith Bernstein, Norbert Bisky, John Bock, Andrea Bowers, Christian Brandl, Birgit Brenner, Sebastian Burger, Peter Busch, Paul Czerlitzki, Björn Dahlem, Jose Dávila, Birgit Dieker, Benjamin Dittrich, Jens Einhorn, Jörg Ernert, Tom Fabritius, Axel Geis, Sebastian Gögel, Melissa Gordon, Martin Groß, Nicolás Guagnini, Stefan Guggisberg, Grit Hachmeister, Terry Haggerty, Petrit Halilaj, Tobias Hild, Gregor Hildebrandt, Julius Hofmann, Rebecca Horn, Anne Imhof, Sven Johne, Anna K.E., Thomas Kiesewetter, Martin Kobe, Peter Krauskopf, Sven Kroner, Edgar Leciejewski, Tobias Lehner, Hannah Levy, Malte Masemann, Jonathan Meese & Herbert Volkmann, Andreas Mühe, Bastian Muhr, Matt Mullican, Jeanette Mundt, Sebastian Nebe, Marcel Odenbach, Juliana Ortiz, Raymond Pettibon, Jochen Plogsties, Ulf Puder, David Renggli, Oskar Rink, Johannes Rochhausen, Thomas Ruff, Julia Schmidt, Rigo Schmidt, Thomas Schütte, Robert Seidel, Daniel Steegmann Mangrané, Rirkrit Tiravanija, Christian Tomaszewski (C.T. Jasper), Nora Turato, Koen van den Broek, Miriam Vlaming, Mirjam Völker, Ruprecht von Kaufmann, Hendrik Voerkel, Stefan Vogel, Matthias Weischer und Amelie von Wulffen.

Kontakt

follow us on
facebook
instagram