G2 #18
M I X E D   F E E L I N G S
Sammlung Hildebrand

Sonderausstellung
4. Februar – 18. September 2022
Opening: Donnerstag, 3. Februar 2022, 15–20 Uhr
Presse-Preview: Mittwoch, 2. Februar 2022, 11 Uhr (Anmeldung erforderlich)
G2 Kunsthalle, Dittrichring 13, 04109 Leipzig

 

 

Mit Werken aus der Sammlung Hildebrand von Viktoria Binschtok, Norbert Bisky, Louisa Clement, George Condo, Tim Eitel, Vivian Greven, Paule Hammer, Jeppe Hein, Christian Holze, Sebastian Hosu, Sven Johne, Friedrich Kunath, Phung-Tien Phan, Grit Richter, Madeleine Roger-Lacan, Sophia Süßmilch, Wolfgang Tillmans und Stefan Vogel.

Die Covid-19-Pandemie hat unser Leben und unseren Blick auf die Dinge verändert. Schlie-ßungen von Museen und Galerien führten zu einem Ausfall realer Kunsterfahrungen. Alle Anstrengungen die Anschauung von Kunst in die digitale Sphäre zu transferieren, haben zu der Erkenntnis geführt, dass dabei wesentliche Bestandteile – vornehmlich die Materialität des Originals und der Bezug zu den real im Raum befindlichen Betrachter*innen – verloren gehen. Das Erleben von Kunst funktioniert nicht nur auf visueller und damit immaterieller Ebene. Selbst nichtplastische Kunstwerke sind auf komplexe Art und Weise körperlich und sinnlich erfahrbar. Jedes Objekt besitzt spezifische taktile und haptische Qualitäten. Unsere multiperspektivische Wahrnehmung von künstlerischen Objekten ist an den jeweiligen Ort gebunden, an dem diese ausgestellt sind. Entfällt die eigene physische Präsenz als echtes Gegenüber im Dialog mit einem Werk und findet die Auseinandersetzung mit einem Kunstobjekt am Bildschirm in Form einer virtuellen Reproduktion statt, reduziert sich die Begegnung um das wenig greifbare und daher oft vernachlässigte Potential der körperlichen und seelischen Empfindung. Kunstbetrachtung ist nicht nur reines Sehen, es ist auch Fühlen.

In diesem Sinne widmet die G2 Kunsthalle mit  M I X E D   F E E L I N G S  dem Phänomen der emotionalen Aussagekraft und der nicht intelligiblen Komponenten von Kunst eine Sonderausstellung. Das Thema Körpersprache und die Darstellung menschlicher Gestaltformen in Bildern spielen dabei eine zentrale Rolle. Anhand ausgewählter Werke aus dem Bestand der Sammlung Hildebrand soll die Ausstellung aufzeigen, wie die Zwiesprache zwischen Kunst und betrachtendem Individuum mittels Bezugnahme auf die eigene Erscheinung oder Identität gesteigert wird.

Die Ausstellungseröffnung findet am Donnerstag, den 3. Februar von 15 bis 20 Uhr unter 2G-Bedingungen statt. Sie sind herzlich dazu eingeladen! Bitte bringen Sie eine FFP2-Maske und alle erforderlichen Nachweise mit. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Es kann zu kurzen Wartezeiten am Eingang kommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Saalzettel (Deutsch)

follow us on
facebook
instagram

Besuch
Mi 15–20 Uhr, Sa 12–17 Uhr, Öffentliche geführte Rundgänge Do, Fr & So 15 Uhr & Mo 11 Uhr. Die Anmeldung zu den Rundgängen erfolgt online über das Buchungsportal der G2 Kunsthalle:

 

  • 1/

    MIXED FEELINGS

  • 1